FALKNERBESUCH_Alfidus, Niko und Gunkel besuchen unsere Kita

Im Rahmen des Vorschulprojektes erwartete die "Adleraugen" (Name unserer Vorschulkinder) ein ganz besonderes Highlight. Der Falkner Michael Schulze besuchte uns mit seinen Tieren. Mit dabei hatte er seinen Hund Tessa, die Frettchen Josefine, Paul und Elisabeth und natürlich die Greifvögel.

Am amerikanischen Buntfalken Alfidus können die Kinder sehen, dass Greifvögel nicht unbedingt groß und stark sind. Er ist kaum größer als eine Taube.

Niko wird von Michael mit Küken und Mäusen gefüttert. Er fliegt auf dem Außengelände des Kindergartens herum und landet auf Zuruf genau auf dem dicken Lederhandschuh des Falkners. "Bei der richtigen Jagd fängt er allerdings Kaninchen, die er dann auch gleich frisst" erzählt Falkner Michael. Einige wenige Kinder sind mutig und stecken ihre Hand in den riesigen Falknerhandschuh. Ein Ruf vom Falkner und Niko landet sanft auf der gesicherten Hand des Kindes.

Uhu Gunkel ist von Hand aufgezogen worden und daher an Menschen gewöhnt. Jedes Kind darf ihn mit Hilfe des Lederhandschuhs auf den Arm nehmen und sogar streicheln. Das mag Gunkel. Ein freudiges "Uhu, Uhu" kommt jedesmal aus seinem Schnabel.

Ein spannender Vormittag geht so viel zu schnell für die Adleraugen vorüber. Alle haben viel gelernt über das Leben der Greifvögel.

Drucken