GRABESKIRCHE_Vom Trost der Musik und der Worte

Es sind noch Lieder zu singen jenseits der Menschen - Vom Trost der Musik und der Worte. Unter dieser Überschrift wird am Sonntag, den 23. Juni 2019 eine musikalische, trostreiche Stunde in der Grabeskirche St. Joseph, An der Josefskirche 15, 41747 Viersen angeboten. Beginn ist um 17.00 Uhr.

Die Kirche weiß, warum sie für ihre feierlichsten Handlungen die Macht der Musik aufruft. Ihr wortloses tönendes Evangelium verkündet tröstend, was die bedürftige Seele des Menschen jenseits des Lebens sucht, in allverständlicher Sprache. Mit den Worten des Dirigenten, Pianisten und Komponisten Bruno Walter laden wir sie herzlich zu einer musikalischen Stunde mit trostreichen Textstellen ein.

Der Musiker Rainer Wördemann aus Vechta, der die dortige Kreismusikschule leitet, lässt seine Instrumente (Blasinstrumente, Tasteninstrumente und Percussion) die Verkündigung des Wortes übernehmen und unterstützt durch die Klänge die ausgesuchten Textstellen, die von der Gemeindereferentin Claudia Meuser vorbereitet und vorgetragen werden.

Drucken